Entdecken Sie das Gemeentemuseum

Allgemeine informationen, Ausstellungsprogramm und Gruppeneintritt

 

Planen Sie einen eindrucksvollen  Besuch im Gemeentemuseum den Haag. Sowohl das herrliche Art-Deco Gebäude von Berlage, als auch die Sammlung von Spitzenwerken der Kunst des 20. Jahrhunderts, von zum Beispiel Pablo Picasso, Wassily Kadinsky, Constant, Francis Bacon und Louise Bourgeois, machen das Museum einzigartig. Insbesondere  verfügt das Museum über die größte Sammlung der Welt von Werken des niederländischen Begründers des Modernismus,  Piet Mondrian.

 
AUSSTELLUNGSPROGRAMM


Entdecken Sie das Gemeentemuseum Den Haag

 

Planen Sie für Ihre Gäste einen eindrucksvollen  Besuch im Gemeentemuseum den Haag. Sowohl das herrliche Art-Deco Gebäude von Berlage, als auch die Sammlung von Spitzenwerken der Kunst des 20. Jahrhunderts, von zum Beispiel Pablo Picasso, Wassily Kaminsky, Constant, Francis Bacon und Louise Bourgeois, machen das Museum einzigartig. Insbesondere  verfügt das Museum über die größte Sammlung der Welt von Werken des niederländischen Begründers des Modernismus,  Piet Mondrian. Darüber hinaus ist bis ins Jahr 2014 die Sammlung des Mauritshuis, das wegen Renovierungsarbeiten  geschlossen ist, zu Gast im Gemeentemuseum.  

 


Delft Blau

 

Delft Blau gilt als Symbol des holländischen Wohlstands im Goldenen Zeitalter. Dennoch ist dieses wichtige kulturelle Erbe kaum in Museen zu bewundern. Das Gemeentemuseum Den Haag, welches eine der größten und schönsten Sammlungen Delfter Keramik besitzt, will das ändern, denn das Delfter Blau ist immer noch sehr geliebt. 
 

 

Bahnbrechende "Mondriaan & De Stijl"

 

Die Mondrian-Kollektion des Gemeentemuseum Den Haag ist in der Welt einzigartig und enthält fast 300 Arbeiten. Sie umfasst alle Stadien der beeindruckenden Karriere dieses Großmeisters der modernen Kunst. Nur wenige Künstler waren imstande, sich vom Anfang ihrer künstlerischen Entwicklung bis zu ihrem Tode ständig wieder zu erneuern und gleichzeitig ein hohes Niveau zu halten. Die große Vielfalt an Arbeiten versetzt das Gemeentemuseum in die Lage, der Öffentlichkeit die vollständige künstlerische Entwicklung dieses Künstlers zeigen zu können, von realistisch bis hin zu abstrakt. Auch sein letztes – unvollendetes – Meisterwerk, Victory Boogie Woogie (1942-1944), das Monument für New York, die Stadt, die Rhythmus und ungebremste Vitalität atmet, ist in der Ausstellung zu sehen.

 

2014 / 2015

 

WOW Wonderkamers 

Ein sehr unterhaltsamer Ausflug für die ganze Familie! 

Bis 18 Jahre kostenlos

 

Wer unsere komplett erneuerten Wonderkamers einmal besucht hat, wird nie wieder behaupten, dass Museen langweilig sind. Dank modernster Techniken wird Kunst in einem Game zum Leben erweckt, in dem Sie als Besucher die Hauptrolle spielen. Mit einem Tablet reisen Sie in Teams, als Familie oder als individueller Spieler durch „Wunderzimmer“, wo Sie Spiele spielen und Aufgaben erledigen. Jedes Zimmer wurde thematisch anders entworfen, wodurch man auf eine überraschende, spielerische und interaktive Weise bildende Künste, Kunsthandwerk, Architektur und Mode kennen lernt. 

 

 

Thomas Houseago 

8. März bis 10. August 2014

 

Thomas Houseago (1972) durchlief von 1994 bis 1996 De Ateliers in Amsterdam, dem Institut für junge talentierte Künstler. In seinem Œuvre stehen der menschliche Körper und das „Menschsein“ im Mittelpunkt. Im Projektsaal des Gemeentemuseum Den Haag liegt der Schwerpunkt auf seinen „Köpfen“; abstrakte Masken werden mit robusten „heads on plinths“ abgewechselt. Indem sehr frühe und aktuelle Werke miteinander kombiniert werden, wird seine Entwicklung sichtbar gemacht. Neben Skulpturen und Reliefs werden Skizzen aus Houseagos Studio (Zeichnungen, aber auch Gipsmodelle) gezeigt, wodurch nicht nur die tägliche Suche und das Ringen des Bildhauers fühlbar werden, sondern auch die Spannung zwischen Robustheit und Verwundbarkeit in seinem Werk ausgeleuchtet wird.

 

 

Asiatische Kunst und niederländische Vorlieben
5. April bis 26. Oktober 2014

 

In den vergangenen vierhundert Jahren haben sich viele Niederländer in Fernost niedergelassen. Auf der Suche nach wirtschaftlichem Profit und aus Expansionsdrang lernten sie Kulturen kennen, die ihnen bis dahin vollkommen unbekannt waren. Zu den einträglichen Handelswaren, die sie nach Europa verschifften, gehörten nicht nur Gewürze, Kaffee und Tee, große Rolle. Die Ausstellung reist anschließend zur Contemporary Art Gallery Vancouver (CAG) weiter.

 

 

De Ateliers Serie II – Alex Dordoy 

23. August bis 23. November 2014

 

Das Gemeentemuseum Den Haag veranstaltet seit 2013 jährlich in Zusammenarbeit mit Outset Nederland und De Ateliers mit Unterstützung der Stichting Niemeijer Fonds die jeweils erste niederländische Museums-Solotour eines Künstlers, der De Ateliers, das Institut für talentierte Künstler, durchlaufen hat. Dieses Jahr kommt dem britischen Künstler Alex Dordoy (1985) diese Ehre zu. 

 

 

Mark Rothko

20. September 2014 bis 18. Januar 2015

 

Mark Rothko (1903-1970) ist ein Phänomen. Sein typisches Œuvre, das zugleich ausgesprochen intim und menschlich ist, erregt die Fantasie und kennt viele Liebhaber. Er ist ein wichtiger Vertreter des abstrakten Expressionismus. Die gemalten Farbfelder verfügen über eine nie gekannte Intensität und Sinnlichkeit und stellen universale Gefühle wie Angst, Tragik und Euphorie dar. Seine Ausstellungen ziehen ein großes Publikum an und bei Auktionen erzielen seine Werke Rekordsummen. Das Gemeentemuseum Den Haag ist stolz, eine große Übersichtsausstellung des Künstlers ankündigen zu dürfen, die ab September 2014 zu sehen sein wird. Die letzte Rothko-Ausstellung in den Niederlanden fand vor vierzig Jahren statt. Aufgrund jüngster Studien in den USA wird die Ausstellung einem bisher unterbelichtetem Aspekt in Rothkos Œuvre besondere Aufmerksamkeit widmen: seiner Entwicklung von der figurativen zur abstrakten Darstellung. 

 

 

Mr Darcy meets Eline Vere

Mode im 19. Jahrhundert

11. Oktober 2014 bis 1. März 2015

 

In diesem Herbst funkeln die Kostüme aus der Zeit von Jane Eyre, Mister Darcy und Downton Abbey in voller Pracht in einer großen Ausstellung über Mode im neunzehnten Jahrhundert. In diesem fesselnden Jahrhundert voll Erneuerung wurden die Fundamente unserer derzeitigen Gesellschaft gelegt. Mode spielte innerhalb der neuen sozialen Strukturen des neunzehnten Jahrhunderts eine wichtige Rolle. Wie kleidet man sich als sondern auch Porzellan und exotische Stoffe. Darüber hinaus interessierten sich die Niederländer für Holzschnitzereien, Elfenbeinkunst, Silberwaren und elegante „Kriegsgeräte“ wie Krisse. Häufig waren diese Gegenstände das Ergebnis der Wechselbeziehung zwischen dem östlichen und westlichen Teil der Welt. All diese unterschiedlichen kulturellen Ausdrucksformen bilden das Thema dieser Ausstellung, in der die faszinierende Welt rundum vier Jahrhunderte Handel mit Asien gezeigt wird.

 

 

Fotogeschichten 1895-2014 

24. Mai bis 21. September 2014

 

Jedes Foto hat eine Geschichte. Weshalb fotografiert jemand sein ganzes Leben lang nur Frauenbeine? Wer war die Frau mit dem mysteriösen Namen Taï Aagen-Moro? Und was ist in der Suppe von Daguerre? Anhand von über hundertfünfzig besonderen Fotos aus dem Gemeentemuseum Den Haag werden diese Fragen beantwortet. Zu der Ausstellung erscheint ein prächtiger Ausstellungskatalog mit Geschichten über die unterschiedlichsten Fotowerke von Breitner und Breukel über Araki bis hin zu Blumenfeld. 

 

 

ZomerExpo 2014 

29. Mai bis 31. August 2014

 

ZomerExpo ist die größte landesweite Ausstellung für bildende Künste, die durch eine offene Anmeldung zusammengestellt wird. In diesem Jahr wird bereits die vierte Ausgabe des erfolgreichen Ausstellungskonzepts mit dem Thema Licht veranstaltet. Die Darstellung des Lichts fasziniert berühmte Künstler bereits seit Jahrhunderten und hat wunderschöne Werke hervorgebracht. Das Ergebnis verspricht die Darbietung eines visuellen Spektakels. Auch in diesem Jahr können die Besucher die Kunstwerke kaufen. ZomerExpo ist eine Kooperation zwischen Stiftung ArtWorlds und dem Gemeentemuseum Den Haag. Siehe für weitere Informationen www.zomerexpo.nl. 

 

 

Jürgen Partenheimer: Das Archiv 

28. Juni bis 9. November 2014

 

Das Archiv ist die dritte Präsentation von Jürgen Partenheimer (1947) im Gemeentemuseum Den Haag. Das Werk des bekannten deutschen Künstlers zeichnet sich durch seine einfache, jedoch zugleich stark poetische Bildsprache aus. Sprache, Literatur und Philosophie spielen eine „Neureicher“? Viele Kostüme aus der eigenen Kollektion wurden restauriert und werden zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgeführt. Außer vollständigen Kostümen wird Accessoires, Korsetts und Krinolinen, Modedrucke und Fotografie Aufmerksamkeit geschenkt.

 

 

Keramik – Gerrit Rietveld Academie Amsterdam

Ab dem 8. November 2014

 

In dieser Ausstellung steht die fast hundertjährige Geschichte der Keramikabteilung der Gerrit Rietveld Academie im Mittelpunkt. Im Laufe dieser knapp hundert Jahre hat diese Ausbildung eine Vielzahl Künstler abgeliefert, die in wichtigem Maße das Gesicht der niederländischen Keramik im zwanzigsten Jahrhundert prägten.

 

 

Holland von seiner schönsten Seite

Ab dem 4. April 2015

 

Im Frühjahr 2015 präsentiert das Gemeentemuseum Den Haag eine große Ausstellung über die sich verändernde Landschaft gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Anhand von rund 100 Gemälden der Haager Schule wird diese Übersichtsschau darlegen, wie die Maler aus dieser Künstlergruppe zu dem stereotypen Hollandbild beigetragen haben. Dabei waren ihre Werke während einer turbulenten Zeit entstanden, in der sich die Niederlande mit verschiedenen Stadterweiterungen und dem Bau von Eisenbahnstrecken und Kanälen um einen Anschluss an die Moderne bemühten. Die Diversität der traditionellen Landschaft von damals gibt es schon lange nicht mehr, trotzdem denkt man bei Holland dank der Haager Schule auch heute noch an Mühlen in einer Kooglandschaft und an Kühe auf Wiesen.

 

Gruppeneintritt
Für Gruppen bietet das Gemeentemuseum Den Haag  thematische Führungen in English an. Im Restaurant Gember, das ganz  innovativ mit auffälligem ‚Dutch Design‘ eingerichtet ist, kann Ihre Gruppe ein köstliches Mittagessen ab € 15, genießen.
 
Facts
  • Sie können von allen Leistungen über Ihren Voucher Gebrauch machen . Zahlung erfolgt im Nachhinein.
  • Vor dem Museum stehen kostenlose Parkplätze für Busse zur Verfügung. 
  • Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag zwischen 11:00 und 17:00 Uhr geöffnet. Reiseveranstalter können eventuell auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten Empfangen werden.
  • Der Vorzugstarif für Reiseveranstalter ist €10,50 –  Ein Kombiticket fürs Gemeentemuseum Den Haag zusammen mit Escher im Palast kostet für Reiseveranstalter €17,50 pro Person
  • Für ‚Das Wunder von Delft Blau‘ wird eine spezielle Führung angeboten.
  • Ein Mittagessen im Restaurant Gember ist erhältlich zum Vorzugspreis von €15,- pro Person. 
Kontaktinformationen
Mit eventuellen Fragen bezüglich Reservierungen, Gruppeneintritt, Führungen oder Restauration wenden Sie sich bitte an Marieke van Dijk, T: 070-338 11 20. E-Mail: educatie@gemeentemuseum.nl
 
Allgemeine informationen
Gemeentemuseum Den Haag
Stadhouderslaan 41
2517 EH Den Haag
+31 (0)70-20 338 11 11
 
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11:00-17:00 Uhr Am ersten Weihnachtsfeiertag geschlossen.
 
Zugangspreisen
€ 13.50. Museumkarte, Freunde und Kinder/Jugendliche bis einschl. 18 Jahre kostelos
Hier is das Link zu Informationen bezüglich Öffnungszeiten und Zugangspreisen. 
 
Anfahrt
Bus 24 und Tram 17 halten vor dem Eingang des Museums. Vor dem Gemeentemuseum gibt es ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten. Der Zugang zum Gemeentemuseum ist vollkommen behindertengerecht.
 
Im Gemeentemuseum können Sie kostenlos WLAN nutzen.